Ezramon Khadrazi

Description:

Sein wahrer Name ist Ezramon Khadrazi von Sangsarra. Er stammt aus Ilhannor und ist ein direkter Abkömmling der einstigen Kometen-Magier. Die Sangsarraer lebten in einem fliegenden Habitat der Magie. Man weiß, das sie vor langer Zeit ihre körperlichen Hüllen aufgaben und ihren Geist in magischen Artefakten einschlossen.
Er wird beschrieben, als ungewohnt große, hagere Gestalt, kantiger Schädel, lange, schmale Finger. Khadrazi dürfte vom Aussehen her auf Anfang 40 geschätzt werden – was jedoch eine Unmöglichkeit darstellt, da ihm vor über 30 Jahren die Flucht aus einem Ilshannaeischen Gefängnis gelang, und er zu diesem Zeitpunkt bereits auf dieses Alter geschätzt wird Er trägt zumeist einen geflochtenen Kinnbart, weiß, wie sein hüftlanges Haupthaar, wobei die obere Hälfte seines Schädels geschoren ist, wie es der Brauch der Sangsarraer ist, damit man das Mal des Kometen darauf sehen kann – ein Kreis mit ungleichmäßig langen, wellenförmigen Zacken, die den Schweif darstellen.
Khadrazi gilt als machthungrig und skrupellos und sein Ehrgeiz das verlorengegangene Wissen seiner Vorfahren auf dem Gebiet der Artefakt-Magie zu erlangen, grenzt an überirdischer Besessenheit.
Ezramon tauchte nach seiner Flucht an einem der abgeschiedensten Orte Aydalaes unter. Er verließ Ilshannor nach Norden, zunächst glaubten wir er versuche über den Thalag’Grim genannten Gebirgskamm nach Norroth zu gelangen. Doch wie wir sicher wissen, versteckte er sich am Titanenwall, genauer in der Eisenfestung Narbakat. Sie ist die einzige von drei gewaltigen Festungsanlagen im Schatten der titanischen Erzmauer, die Ilshannor von Norroth in West-Ost-Richtung abgrenzt.

Obwohl die beiden Festungen Ucur und Kraal zerstört sind, und auch Narbakat geschleift wurde, ist sie noch von beachtlicher Wehrhaftigkeit. Der Wall selbst ist größtenteils noch intakt, jedoch hat der Zahn der Zeit auch an ihm genagt, so daß er heute wohl keinem Krieg mehr standhielte. Doch gerade Narbakat erwies sich für Khadrazis Pläne wie geschaffen: Das Innere der Festung gleicht einem Labyrinth, die Gewölbe reichen tief in die Erde. Auch gibt es riesige Hallen, einst der Hort der Konstrukte. Sein Bestreben war es, ein Konstrukt zu erschaffen – ein Artefakt, halb Irden, halb Fleisches.Er war der Meinung, daß die Kometenmagier von Sangsarra dies einst bereits geschafft hatten, das Wissen darüber jedoch mit ihrem Untergang verloren ging. Doch er sah sich berufen, ihr Erbe anzutreten und es ihnen gleichzutun.
Also tat er sich mit Sklavenjägern zusammen. Über 10 Jahre lang versorgten sie ihn mit „Material“. Ein Sklavenjäger gestand unter Folter, daß sie in regelmäßigen Abständen ihre „Ware“ an einen spendablen Käufer hoch im Norden verkauften. Aus dem Festungsinneren, so seine Worte, drangen unablässig ächzende und schnaufende Geräusche, Flammen und Rauch spiehen aus Öffnungen des Bodens, gleich dem Hort eines Drachen. Die Sklavenjäger fürchteten sich, doch Khadrazis Entlohnung war stets der Mühe wert! Sie sahen nie einen der Sklaven, den sie ihm brachten, lebend wieder.
Jahr um Jahr verging, doch der Macht und dem Wissen des Magiers waren Grenzen gesetzt, die zu überschreiten er sich nicht in der Lage sah. Alles schien umsonst gewesen zu sein. Bis zu dem Zeitpunkt, als er die Bekanntschaft Blutrabes machte – allzu gerne verschenkte er seine Seele bereitwillig, nur um seinen Zielen ein Schritt näher zu kommen.
Die Wende kam, als er auf Xadora traf, die bereits Blutrabes Dienerin war. Wir nehmen an, daß sie beide eine Liason eingingen, vermutlich jedoch nur, um gegenseitige Vorteile zu genießen. Denn dank Xadoras Hilfe gelang Khadrazi der Durchbruch:
Durch den Pakt mit dem Fleischformer gelang es dem Ilshanner die Erschaffung seines Konstruktes, einer wahren Abnormität unheiligen Lebens: es war die Geburt des Zyprioten. Zur einen Hälfte aus Erz, zur anderen Hälfte Muskeln und Sehnen. Das Wesen hatte die Stärke eines Konstruktes und die Beweglichkeit einer lebenden Bestie.
Nun kommen wir in den Bereich der Spekulation: wir wissen nicht, ob es Khadrazi gelang, dem Zyprioten ein Bewußtsein zu geben. Er könnte versucht haben, einen Kometen-Kristall mit seinem Geist zu laden und so selbst zum Zyprioten geworden sein; er könnte jedoch einen Shalothsdiener an den Symbionten gebunden haben und somit ein celemnisches Zwitterwesen erschaffen haben. Vielleicht ist die Kreatur auch nur eine arkane Marionette, befehligt durch die Magische Kraft Khadrazis.

Bio:

Ezramon Khadrazi

Pageria DerKunich