Erschel

Erschel im Erschelgrund hat ca. 200 Einwohner. Erwähnenswert ist eine kleine Burg, die ursprünglich von den Nachfahren von Gunthar vom Erschelgrund bewohnt wurde. Gunthar soll der letzte der Paladine gewesen sein, die an Rogars Seite gegen den Spaltfürsten fochten. Mit seinem Tod hörte der Orden der Mystischen Ritter auf zu existieren. Er soll in der Nähe von Erschel begraben sein, zusammen mit einem mächtigen Artefakt, das einst Rogar selbst gehörte.

Bewohner Erschels:

  • Graf Hamfred der Wässrige.
  • Gräfin Rapoldia Kollerstichel, Hamfreds Frau
  • Rubinia, die Tochter des Grafen
  • Hasian, Kleriker des örtlichen Pelor-Tempels
  • Imryk der Lichtscheue. Vom Wahnsinn befallener Magier, lebt in einer Höhle
  • Der Stumme Ewald
  • Madda “die Hex”, Wirtin “Zur gestochenen Sau”
  • Holte Ochsenbein, der Holzbrenner
  • Aschen-Karla, Tochter des Holzbrenners und Vogelfreie
  • Grimmtatz, Schwarzbär

Erschel

Pageria DerKunich