Zwergenreiche

Thingram, der Sohn Moradins, hatte wiederum Sieben Söhne. Diese gründeten die Sieben Königreiche der Zwerge.

  • Dar-Tarrak
    Königreich der Goldzwerge (Erzzwerge)
    Zwischen Heland und der Windgrasöde gelegen
    Städte: Udras Anforgil, Kedderach
    Die Minen wurden schon vor langer Zeit geschlossen. Das Königreich zerfiel. Jedoch gibt es noch einige spärliche, zumeist oberirdische Ansiedlungen mit insgesamt etwa 700 Zwergen. Doch so wenige sie sind, wissen sie sich ihrer Haut zu erwehren. Die Lebensfeindliche Umwelt und die Bedrohung durch die Orks, Helander-Barbaren und eine aggressive Tierwelt haben sie zu harten, kompromisslosen Kämpfern gemacht, selbst die Frauen und Kinder. Man sagt, sie tragen das Blut der Berserker in sich.
  • Ysgarrath
    Königreich der Kristallzwerge (jetzt: Dunkelzwerge)
    Zwischen Windgrasöde und Chalyberia
    Städte: Askargarrath
    Die Population der Dunkelzwerge (auch: Tiefenzwerge) ist unbekannt. Prominentester Vertreter dieses Stammes ist Bolokar Adlerschwinge, der jetzt einer der neun Diener des Blutraben ist.
  • Dum-Zaberak
    Königreich der Silberzwerge (Erzzwerge)
    Hochzacken-Gebirge, Albaron
    Städte: Baldurstein, Neu-Zaberak
    Die Silbermine ist auf Ewig versiegelt. Ähnlich wie in Dar-Tarrak leben auch hier nur noch einige Hundert Zwerge (ca. 500) in kleinen Dörfern in den Bergen. Von allen Zwergenstämmen gelten die Silberzwerge als die offensten. Sie halten regen Kontakt mit den Menschen Albarons, mit denen sie eine lange währende Geschichte verbindet. Es sind zumeist einfache Leute, Bauern, Minenarbeiter, Handwerker.
  • Tumun’Zahar
    Königreich der Karfunkel- oder Diamantzwerge
    Zwischen Goldoran und Raquia
    Städte:Tumunza.
    Zwar ist das Königreich der Diamantzwerge immer noch groß und stolz, jedoch ist ihr Stern am Untergehen. Sie gelten als die reichsten und dekadentesten der Zwergen-Königreiche, das droht unter den vielen Streitigkeiten untereinander früher oder später auseinanderzubrechen. Ihre schier unermessliche Gier nach Myrdrasil-Erz macht sie zu Sklaven ihres Verlangens. Dennoch gelten sie als große Baumeister und Verteidiger, ihre Fallenkonstuktionen gelten als sehr wirksam und einfallsreich.
  • Gross Mirthul
    Königreich der Basaltzwerge (auch: Thingrams Brüder)
    Mirthulsteine
    Städte: Grimbuls Pforte, Mhoradur, Thingramsbrück
    Heute das größte und mächtigste aller Zwergenreiche. Schätzungsweise 4.000 Zwerge leben allein in Mhoradur, der „Hauptstadt“ des Reiches.
    Die Basaltzwerge sind vergleichsweise Bescheiden. Natürlich drängt es auch sie, Reichtümer anzuheuern. Jedoch gilt es diese auch zu beschützen. Die Thingramsbrüder zählen zu den kampfstärksten Kriegern der Zwerge. Häufige Kämpfe einfallenden Orks und Kreaturen aus Norroth halten sie ständig in Atem. Sie errichten mächtige Bollwerke, bauen tödliche Maschinen zur Verteidigung aber auch zum Angriff.
  • Dromgolosch
    Königreich der Feuer- od. Lavazwerge
    Dromgolin-Vulkan, Fharkosch
    Städte: Dromgol, Rozzak
    Ein kleines Zwergenreich über das nur wenig bekannt ist. Die Zwerge führen ein von der restlichen Welt isoliertes Leben nach strengen Riten und religiösen Katechismen. Sie sehen die Verehrung Moradins als ihre erste und heiligste Pflicht an. Ihr Eifer, die wahrhafte und reine Anbetung Moradins zu bewahren, treibt sie manchmal dazu, ihre Enklaven zu verlassen. Hin und wieder erwählt Moradin persönlich – durch das Wort der herrschenden Priesterschaft – einen göttlichen Streiter, der hinausgeschickt wird, um begangenen Frevel wieder gutzumachen. Aber auch wenn kein Frevel begangen wurde, wird ein Kleriker entsandt, um Informationen zu sammeln. Zwar sehen die Kleriker der Feuerzwerge vieles, doch nicht alles. Oft wandern die Auserwählten Jahrelang umher, wobei es ihnen nicht verboten ist Freundschaften zu schließen, im Gegenteil. Jeder reinen Herzens kann sich an dem Kreuzzug beteiligen, da dies zur Mehrung des Ruhmes Moradins beiträgt. Der Orden, der die zwergischen Kreuzfahrer entstendet nennt sich „Die feuergetauften Kinder des Wächters vom gerechten Pfade des brennenden Zornes Moradins der Zwerge vom Stamme Dromgol zum heiligen Tempel von Rozzak“, kurz: „Zorn Moradins“. Die Mitglieder sind jedoch angehalten, den wahren Namen niemals preiszugeben, denn ihn auszusprechen ist nur den Zungen geweihter Kleriker erlaubt – stattdessen können sie den Namen abwandeln, einen neuen erfinden oder schlichtweg geheim halten!
  • Dar-Bathul
    Königreich der Eisenzwerge
    Zwischen Kaschmarand/Quan-Shu und Nuboria.
    Städte: Ker’Kazzam, Xul’Zaghar
    Die Zwerge gelten als große Magier. Die Völker des Südens begegnen ihnen mit großem Respekt, jedoch ist auch über sie nur wenig bekannt. Das Dar-Bathul-Massiv gilt als eines der unwegsamsten Gebirge, in seinen Tiefen hausen alte Wesen aus grauen Vorzeiten. Daher befinden sich die Zwergenburgen hoch oben in den Spitzen der Berge. Man munkelt, dass sie uraltes Wissen hüten. Sie besuchen öfters die Zivilisationen der Menschen und sind sehr an der Erweiterung ihres Wissens interessiert. Neben ihren Tagesgeschäften, dem Abbau von Eisen, ergehen sie sich auch in archeologischen Grabungen alter Stätten.

Zwergenreiche

Pageria DerKunich