Siebensternwald

Der Siebensternwald liegt im Südwesten Chorraions und ist das größte zusammenhängende Waldgebiet des Landes. Es handelt sich um einen sehr alten, von Mythen und Legenden behafteten Wald. Seinen Namen verdankt er der Tatsache, das dort die Siebenstern-Blume wächst, das als hochmagisches Ingredenzium begehrt ist.

Legenden:
Von irgendwoher hört man eine wehleidige Stimme durch das Dickicht raunen. Wenn man dieser Stimme folgt, rennt man blindlinks in sein Verderben. Es handelt sich möglicherweise im Irrlichte.

Erscheinungen. Plötzlich tauchen Lebewesen auf, Menschen oder Kreaturen, die jedoch bloße Hirngespinste sind. Geisterhafte Reflektionen. Reisende berichten sogar von Bränden oder plötzlichen Erdspalten, die sich auftun, obgleich nichts geschieht. Dies könnte eine Folge von Siebenstern sein, in dessen Nähe spontane magische Effekte entstehen können. Vielleicht hat es aber auch andere Gründe.

Der Turm. Anscheinend gibt es einen Turm oder einen Tempel, der mal da ist und dann wieder nicht. Er taucht auch nicht immer an der selben Stelle auf.

Flora: Raschelbusch (auch: Schüttelfarn), Flimmerkraut, Flüstermoos, Chorraizinthien, Trollfuß, Vielbrech, Bragunien

Siebensternwald

Pageria DerKunich